Alle Projekte Auswahl nach Gebäudeart Schulen | Kindergärten Öffentliche Gebäude Gewerbliche Bauten Ingenieurbauwerke Wohn- und Geschäftshäuser Sonderprojekte Messtechn. Untersuchungen Forschung und Entwicklung Auswahl nach Bauweise
Projektgalerie
vorheriges Bild 1 2 3 4 5 6 naechstes Bild
Albert-Schweitzer-Schule
Ort Alsfeld/Hessen
Bauweise 3-geschossige Erweiterung eines Schulgebäudes in Mischbauweise mit Passivhausstandard
Bauherr Vogelsbergkreis, vertreten durch das Kreisbauamt Alsfeld
Architekt Bremmer – Lorenz – Frielinghausen, Friedberg, unter Mitwirkung des Passivhausinstitut Darmstadt
Ausführung 2004-2005
Leistungen bauart Tragwerksplanung
Nachweis Feuerwiderstand tragender Bauteile
Brandschutzkonzept

 

Beschreibung

Bei dem 3-geschossigen Erweiterungsbau der Albert-Schweitzer-Schule in Alsfeld handelt es sich um die erste in Hessen errichtete Schule in Passivhausstandard. Der Neubau beinhaltet im Erdgeschoss Aula, Musikraum, Schülerspeisung, Küche und Bibliothek. Im Obergeschoss finden 18 Klassenräume Platz.

Das Gebäude wurde im wesentlichen als massive Stahlbetonkonstruktion mit Wärmedämm-Verbundsystem erstellt. Ausnahme sind die bis 8,5 Meter weit spannenden Geschossdecken im OG. Sie werden in Brettstapel-Beton-Verbundbauweise mit integrierten Akustikelementen hergestellt, deren Vorteile geringes Gewicht und bessere Raumakustik sind. Die passivhaustaugliche Dachkonstruktion sollte große Spannweiten überbrücken und schnell montiert werden können. Dies wurde mit 40 cm hohen, voll ausgedämmten Doppel-Steg-Trägern mit integrierten Akustikelementen und einer Untersicht aus Brettstapeln realisiert. Die Trennwände der Klassenzimmer im OG wurden in Brettstapelbauweise mit Betonkern hergestellt.